Kurz und interessant

= Die Lebenserwartung ist in den letzten 50 Jahren weltweit stärker gestiegen als im gesamten vorherigen Jahrtausend. Das haben wir vor allem der globalen Zusammenarbeit in der medizinischen Forschung und der Verbreitung von Medikamenten zu verdanken.

= Die Frauenversteher-Zeitung (ZEIT): „Mehr als die Hälfte aller Väter geht nicht in Elternteilzeit. Blöd. Vielleicht sollte man sie zwingen.“

= Trotz eines Aufnahmestops von 1934 bis 1937 gehörten neun Millionen Deutsche der NSDAP an.

= „Ich bin nicht gekommen, Gerechte zu rufen, sondern Sünder“ sagt Jesus, nachdem er mit schlecht angesehenen Zolleintreibern und Sündern seiner Zeit gegessen hat.

= Hummeln sind wie Bienen wertvolle Bestäuber. Sie lassen sich allerlei Tricks einfallen, um an den Nektar zu gelangen. Dabei ziehen sie auch schon mal einen Faden, um die Nahrungsquelle zu erreichen.

= Der Umsatz der amerikanischen Porno-Industrie ist doppelt so hoch wie der des Mainstream-Kinos.

= Der Wahnsinn hat Methode: Um 1,3 Milliarden Euro Grundrente auszuzahlen, werden zusätzliche 400 Millionen Euro Verwaltungskosten bei der Rentenversicherung neu produziert. Der Grund ist die Bedürftigkeitsprüfung.

= Die evangelische Kirche hat im letzten Jahr 270.000 Mitglieder verloren; neben dem Missbrauchsskandal gibt es mehrere Gründe; einer davon ist, dass sich die EKD zunehmend an Themen aus dem linken Spektrum orientiert: Flüchtlingsfrage, Genderpolitik, Klima, Globalisierung, Palästina/Israel u.a.m.

= Das deutsche Sozialbudget ist im Jahr 2019 auf 1040 Milliarden Euro gestiegen – das sind 30,3 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung. Im Jahr 1991 waren es noch 395 Milliarden Euro und 24,9 Prozent der Wirtschaftsleistung.

= Buchempfehlung: „Fortschritt – Ein Motivationsbuch für Weltverbesserer“ (Johan Norberg/Finanzbuch Verlag) Norberg liefert starke Argumente für eine Beschleunigung des Fortschritts und der Innovationsfreude und warnt vor Wachstums- und Fortschrittskritikern, die „zurück zur Natur“ wollen.

= „Die Teilnahme an Wahlen für obligatorisch zu erklären ist, als würde man Betrunkene zum Autofahren verpflichten.“ (Jason Brennan)

= Kühe haben es faustdick hinter den Ohren. An deren Bewegungen kann man erkennen, ob das Tier hungrig, krank oder brünstig ist. Elektronisch aufgerüstete Ohrmarken senden die Signale auf das Handy des Landwirts.

 

Schichtgemüse: Die Kohlrabi-Ernte war gut in Bangladesch. Hoch tütmen sich die grünen Knollen – eine Zuchtform des Gemüsekohls – auf dem LKW, der sie in die Hauptstadt Dhaka und das Umland bringt. Gemüseanbau hat im Golf von Bengalen Tradition. Neben dem Grundnahrungsmittel Reis kennt die Küche allein 60 verschiedene Hülsenfrüchte. Bangladesch produziert jährlich 300.000 Tonnen Kohl, vor allem für den heimischen Bedarf, aber der Export wächst. Knapp die Hälfte der Bangladescher arbeiten in der Landwirtschaft.

 
 

Ute Craemer, 1938 in Weimar geboren, wuchs in Graz, Belgrad, Alexandria und Lahore auf. Von 1965 an arbeitete sie zwei Jahre lang als Freiwillige für den Deutschen Entwicklungsdienst an einem Slum-Sanierungsprojekt in Brasilien mit. 1975 folgte sie Kindern, die vor ihrem Haus gebettelt hatten, und zog in die Favela Monte Azul. Dort organisierte sie praktische Hilfsmaßnahmen, die den Lebensstandard nachhaltig verbesserten. Das Armenviertel mit 300.000 Einwohnern verfügt u.a. über Schreinerei, Kindergarten, Leihbibliothek, Bäckerei, Medizinstation und Geburtshaus sowie eine Musikschule – dazu Strom, sauberes Trinkwasser und Mülltrennung. Cremer ist Ehrenbürgerin von Sao Paulo.

 
 

Gesundheit !

= R o t e B e e t e senkt den Blutdruck und ist reich an Vitamin B, Kalium und Folsäure. Diese Rübe regt den Stoffwechsel an, entsäuert den Organismus und stärkt das Immunsystem.

= Was stimmt denn nun ? Wie viel Flüssigkeit soll ich trinken ? Manche Experten empfehlen zwei oder gar drei Liter am Tag. Andere sagen, man solle nur trinken, wenn man Durst hat. (Dann würde ich z.B. nichts trinken, weil ich nie Durst habe). Über den Durst hinaus zu trinken soll gesund sein, weil dann Toxine besser ausgeschieden werden – aber auch dafür gibt es laut enigen Experten keine Anhaltspunkte – Marathonläufer oder Ecstacy-Konsumenten seien daran bereits gestorben.

An anderer Stelle heißt es, dass Menschen zu 90 Prozent aus Wasser bestehen und deshalb für ihre Ausscheidungen (Urin, Schweiß etc.) Ersatz brauchen; außerdem schwemmen wir mit dem Wasser Giftstoffe aus dem Körper, schmieren unsere Blutbahnen und Gelenke u.a.m.

Was stimmt ?

= Iss mit Genuss, in entspannter Umgebung und langsam. Die Verdauung beginnt im Mund. Kaue dein Essen so lange, bis du es trinken kannst. Besprich deine Ehe- oder Geldprobleme nicht beim Essen. Es ist besser ein paniertes Schnitzel mit Freude zu essen als ein Müsli mit Widerwillen.

= Dunkle Schokolade ist gesünder als die Vollmilchvariante. Zartbittere Sorten enthalten mehr entzündungshemmende Stoffe und mehr Phenylethylamin, das im Körper zum stimmungsaufhellenden Botenstoff Serotonin umgebaut wird und damit gegen depressive Stimmungen wirkt.

= Emma Morano aus Italien ist mit 116 Jahren die älteste Frau der Welt. Das Geheimnis ihres hohen Alters erklärt sich Emma so: Sie nimmt keine Medikamente, isst täglich zwei rohe Eier, gönnt sich Gianduiotto-Nougatpralinen sowie ab und zu ein Gläschen hausgemachten Grappa.

= Zucker ist schlecht !

= Bewegung ist gut !

= Beim Einkaufen auf die Haltbarkeitsdaten achten! Die frischere Ware steht immer hinten im Regal. Und immer die kleinste Verpackungseinheit kaufen !

 

Was hat Honkong mit Saudi-Arabien zu tun ?

Unter dem Mao Tse-tung – Kommunismus sind dutzende Millionen Menschen verhungert oder in Arbeitslagern und Gefängnissen krepiert. Jeder politische Abweichler wurde gefoltert. Ein Leben ohne Hunger und mit ärztlicher Versorgung und mit einem Dach über dem Kopf kannten nur die Parteikader und der Militäradel.

Nach der Kulturrevolution, die nochmal zu hunderttausenden Opfern führte, haben Deng Xiaoping und seine Genossen die sogenannte Reform- und Öffnungspolitik installiert und gravierende Wirtschaftsreformen auf den Weg gebracht. Die Wirtschaft wurde weitgehend liberalisiert und die politische Macht verblieb bei der kommunistischen Partei.

Was diese Reformen in den letzten 50 Jahren ermöglicht haben, ist immer noch unfassbar. Jeder, der Interesse an objektiven Informationen hat, kann nachlesen, dass hunderte Millionen Chinesen nicht hungern, ein Dach über dem Kopf haben, Anspruch auf ärztliche Versorgung geniessen und Aufstiegschancen haben. Dutzende Millionen Chinesen haben es zu Wohlstand oder Reichtum gebracht.

Das Niveau der chinesischen Schulen und Universitäten und Forschungseinrichtungen hat dazu geführt, dass z.B. die chinesische Pharma-Forschung und die High-Tec-Industrie auf Weltspitzen-Niveau agieren.

China ist also sehr groß und sehr stark und sehr reich und es ist eine Partei-Diktatur. Niemand kann wissen, wie sich zukünftige chinesische Regierungen verhalten, wenn es zu heftigen Wirtschaftskrisen und Massenarbeitslosigkeit käme. Deshalb ist es für alle Länder sinnvoll, mit China Handelsverträge und einen Nichtangriffspakt zu vereinbaren und gleichzeitig das eigene Militär nicht zu vernachlässigen. (Gestern habe ich der Presse entnommen, dass Australien mit einigen Nachbarstaaten ein militärisches Bündnis – ähnlich der Nato – eingehen will. Das ist sinnvoll, wenn dadurch das Gleichgewicht der militärischen Kräfte gewährleistet ist).

Hongkong ist völkerrechtlich ein Teil von China. Die Mehrheit der Bevölkerung Hongkongs ist mit den teilweise gewalttätigen Protesten jüngerer Generationen nicht einverstanden. Waren diese Proteste aus dem Ausland gefördert und gesteuert ?

Warum aber protestieren die USA so heftig gegen die chinesische Regierung und sprechen Sanktionen aus ? Weil China eine Diktatur ist ? Oder weil man China als starkem Konkurrenten auf den Weltmärkten schaden will ? Oder weil die Menschenrechte in Hongkong missachtet werden ?

Was ist denn mit den Menschenrechten in den USA ? Warum sind dort fast drei Millionen Menschen in schlimmen Gefängnissen ? Was ist mit über tausend in einem Jahr von Polizisten erschossenen Bürgern ? Stimmt es, dass 50 bis 60 Millionen Amerikaner in Armut leben, kriminell und drogensüchtig werden und null Chancen auf ein gutes Leben haben ?

Und meine wichtigste Frage an Mister Trump ist: Wieso protestieren Sie mit Sanktionen wegen Hongkong und geben keinen Pieps von sich gegen Ihren Verbündeten Prinz Mohammed bin Salman aus Saudi-Arabien ?

Weil die Saudis kein Konkurrent auf den Weltmärkten sind ?

Weil die Saudis ihre Waffen in den USA kaufen ?

Weil die Saudis die Menschenrechte mit Füssen treten ?

Weil die Saudis die IS-Terroristen teilweise unterstützt haben ?

Weil die Saudis wie die USA die Todesstrafe praktizieren ?

Weil die Saudis Frauenrechte missachten ?

Die Bewegung „Black Lives Matter“ müsste die US-Regierung eigentlich dazu bewegen, die eigene Geschichte seit Ermordung des ersten Indianers und seit dem ersten Schiff mit afrikanischen Sklaven gründlich und wahrhaftig aufzuarbeiten und sich dann dem Thema Chancengerechtigkeit zu widmen.

 
 
 
 

Eine aktuelle Hiobsbotschaft

Wie in Jerusalem eine palästinensische Familie um ihr Haus gebracht worden ist. (Von Aleida Assmann in der FAZ)

 
 

Angeber, Hetzer, Soziologe, Professor, Gründer des „Sozialistischen Büros“, Direktor „emeritus“ des Max-Planck-Instituts und sehr gebildet. Name: Wolfgang Streeck.

Herr Streeck hetzt gerne gegen die gewählten Politiker und gegen die Europäische Union und gegen den weltweiten Neoliberalismus und schafft es damit leider auch in die seriösen Medien. Ein paar Streeck-Zitate:

  • „Damit sich Europa nicht endgültig in einen Sumpf multinationaler gegenseitiger Inkriminierung verwandelt, mit offenen Grenzen und jederzeit in Gefahr, von außen endgültig geflutet zu werden, muß das Monstrum Währungsunion abgewickelt werden. Europ darf nicht auf dem Altar einer kapitalistischen Einheitswirtschaft- und Währung geopfert werden.“
  • „Merkels germanozentrische „Flüchtlingspolitik“, ohne Vorwarnung der Partnerländer überfallartig ins Werk gesetzt, hat den Ausgang des Brexit-Referendums mitverursacht.“
  • „Die Abgeordneten der Unionsparteien werden verlangen, daß Merkel in der Mitte der Legislaturperiode den Hof übergeben wird.“ (Sollte heißen: zurücktritt)
  • „Macron ist eine Schaufensterpuppe der Finanzwirtschaft.“

Liebe Leser, für das folgende Streeck-Zitat brauchen Sie Mut und ganz viel Bildung ! „Während links das Versprechen, 2015 werde sich nicht wiederholen, noch einmal als legitimes Tarnmanöver gegenüber einem unheilbar xenophoben Wahlvolk approbiert wurde, reichte es rechts nicht mehr aus, die nach links gerichtete Beteuerung zu neutralisieren, man habe alles richtig gemacht. Am Ende hatte Merkel die Bereitschaft der rechten Mitte zur Hinnahme kognitiver Dissonanzen ebenso überschätzt wie die Fähigkeit ihres „breiten Bündnisses“ zur wahlpolitischen Ausbürgerung der neuen Konkurrenz.“

Die Gaulands und die Streecks wollen keine starke und erfolgreiche Europäische Union, weil Sozialismus und Nationalismus keine Chance auf die Machtübernahme haben.

 

Zur aktuellen Lage

= An alle Männer! Im Hochsommer besteht erhöhte Unfallgefahr für Autofahrer! Wenn die Damen ihre wunderschönen Rundungen offen legen, dann m u s s man hinschauen und schon ist es passiert.

= Nachdem die Süddeutsche Zeitung und andere Medien und Frauenverbände die gesetzliche Einführung von Frauenquoten verlangen, will jetzt auch die CDU eine 50/50-Quote für alle Parteiämter beschließen. Bei den CDU-Mitgliedern liegt der Frauenanteil etwas über zwanzig Prozent. Ist die 50/50-Quote dann gerecht und sinnvoll ?

= Der polnische Präsident Duda macht Wahlkampf mit antideutscher Stimmungsmache. Weil ihm ein Artikel der zum Springer-Konzern gehörenden polnischen Boulevard-Zeitung „FAKT“ nicht gefiel, ließ er verlauten: „Wollen die Deutschen den Präsidenten in Polen bestimmen?“ Die Bundesregierung reagierte ganz cool: „Wir nehmen selbstverständlich keinen Einfluss auf die Präsidentschaftswahl unserer polnischen Nachbarn.“ Herr Duda zieht es vor, sich bei den Amerikanern einzuschleimen und bettelt um die Stationierung amerikanischer Soldaten in Polen. Dann kann der Kalte Krieg wieder aufleben. Übrigens: „Fakt“ gehört zum Springer-Konzern und der gehört mehrheitlich zur amerikanischen Beteiligungsgesellschaft KKR. Reiner Zufall !!

= Wolfgang Schäuble bringt es auf den Punkt: „Es braucht den Mut, den wir in der Krise 2010 nicht hatten. Es ist an der Zeit, jetzt die Währungsunion zu einer Wirtschaftsunion auszubauen.“

= Der mit einer türkischen Kurdin verheiratete Soziologe Ruud Koopmans widmet sich in seinem Buch „Das verfallene Haus des Islam“ den religiösen Ursachen von Unfreiheit, Stagnation und Gewalt. Es geht um den islamischen Fundamentalismus, der seit Khomeinys Revolution im Iran auf dem Vormarsch ist und um die real existierenden Zustände in den 47 muslimischen Ländern auf der Erde, die fast alle Diktaturen sind. Es geht um Demokratie, Menschenrechte und das wirtschaftliche Wohlergehen der Menschen. Und es geht um Freiheit. Selbst in ärmeren nichtmuslimischen Ländern gibt es mehr Freiheit als in der islamischen Welt. Der religiöse Fundamentalimus behindert die freie Bildung und damit die Forschung, die Innovationen und den Fortschritt.

Koopmans hofft darauf, dass Muslime, die für einen anderen, modernen und liberalen Islam eintreten, sich massenhaft gegen die globale Intoleranz und Gewalt im Namen ihres Glaubens erheben werden.

= Hat der Mann den Verstand verloren? Arbeitsminister Heil macht einen guten Job und hat dazu beigetragen, dass die Soziale Marktwirtschaft wetterfest gemacht wird. Jetzt schlägt er ein Gesetz vor, dass allen Beschäftigten ein Recht auf Homeoffice einräumt.

= Wir brauchen keine Wehrpflicht und keinen Freiwilligendienst. Wir brauchen ein verpflichtendes freiwilliges Jahr für alle jungen Leute ! In Deutschland oder auch in Entwicklungsländern geht es um die Betreuung von alten und armen Menschen, um Behinderte, um Flüchtlinge, um Obdachlose u.v.a.m. Davon werden die Betreuten u n d die Betreuer profitieren.

= Kann man gleichzeitig Täter u n d Opfer sein ? Dominic Ongwen war Kommandeur der grausamen Rebellengruppe Lord`s Resistance Army in Uganda. Nun steht er wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Den Haag vor Gericht. Doch Ongwen hatte sich der LRA nicht freiwillig angeschlossen, er war als Kind von ihr entführt worden. Seine Anwälte meinen, man könne ihn für seine Taten nicht verantwortlich machen. Haben sie recht ???

Diese Frage berührt ein besonders in den USA, aber auch in Deutschland brisantes Thema: Die Chancengerechtigkeit. Wenn du in desolate, von Gewalt und Alkohol oder Drogen und Internet-Müll geprägte Lebensverhältnisse hineingeboren wirst und dort aufwächst und dann keinen Schulabschluss schaffst und dann dein Leben auf der Couch verbringst oder im Gefängnis landest – ist das gerecht ?

Wie würden Sie über Dominic Ongwen urteilen ?

= Unsere Politiker machen gute Arbeit. Die Grundrente kommt. Der Mindestlohn steigt. Der Kohleausstieg ist unter Dach und Fach. Die Renten steigen zum 1. Juli 2020 um 3,45 Prozent und in Ostdeutschland sogar um 4,20 Prozent. Die Regierung beschließt ein Lobbyregister. Mit der jahrelang realisierten Schwarzen Null können jetzt viele Milliarden für den Erhalt der Arbeitsplätze und für die Ankurbelung der Wirtschaft investiert werden.

= Hat die ehemalige Berliner Ausländerbeauftragte Barbara John mit ihrer folgenden Aussage zu mehr Gelassenheit mit den Muslimen recht: „Offene Gesellschaften sollten dazu in der Lage sein, einen verweigerten Handschlag, Lehrerinnen mit Kopftuch und andere muslimische Eigenarten souverän zu absorbieren, anstatt mit gesellschaftlicher Verteufelung zu reagieren. Die Attraktivität der Freiheit wird vor Moslems nicht haltmachen.“

 

Nur ein Vogelschiss

„Ich erinnere mich an die kleine Dagmar. Sie kam in Auschwitz auf die Welt, und ich habe bei der Geburt geholfen. Sie ist gestorben, nachdem Mengele ihr Einspritzungen in die Augen gegeben hatte, weil er versuchen wollte, eine Änderung der Augenfarbe herbeizuführen. Die kleine Dagmar sollte blaue Augen bekommen.“ (Dr. Ella Lingens, Häftlingsärztin im Frauenlager Auschwitz)

 

Warum hetzen die Amerikaner gegen China ?

Die Antwort ist ganz einfach: Noch beherrschen die extrem erfolgreichen Unternehmen wie Microsoft, Amazon, Apple, Intel, Alphabet, Facebook, Johnson & Johnson, Merck, Walt Disney, J.P.Morgan und diverse Waffen-Fabriken u..a.m. die Weltmärkte. In Dutzenden Ländern unterhalten die USA (n o c h) Militärstützpunkte. Mit dem Dollar als Weltleitwährung dehnen die USA amerikanisches Recht auf andere Länder aus, drohen mit Sanktionen oder verhängen Sanktionen auch gegen einzelne Unternehmen und Personen und verschaffen ihren Welt-Unternehmen Wettbewerbs- und Steuervorteile.

Statt Sanktionen haben die USA in den vergangenen Jahrzehnten ihr Militär eingesetzt, um bestimmte Staaten oder Erdteile wie Südamerika gefügig zu machen.

Und dann steht auf einmal dieses China im Weg. Absolut niemand konnte vor 50 Jahren damit rechnen, dass China sich mit dem neuen kapitalistisch/kommunistischem System so rasant entwickeln würde. Vor 50 Jahren wurden von China T-Shirts exportiert und heute ist das Land technologisch und wissenschaftlich weit nach vorne gerückt. Über eine Milliarde intelligente und fleißige Chinesen wollen reich werden. Neue und weltweit erfolgreiche Unternehmen entstehen – Beispiel Alibaba. Der Konkurrenzdruck für hoch entwickelte Länder wie die USA und Deutschland wächst.

Da China eine Atommacht ist und ein sehr starkes Militär hat, kann es nicht wie Vietnam mal so eben auf Seite geräumt werden. Also versuchen die USA, dem Konkurrenten China auf vielfältigen Wegen zu schaden. Dazu wird die Propaganda-Maschinerie einschließlich der Geheimdienste in Bewegung gesetzt. Seit Mister Trump regiert, hat die Maschinerie richtig Fahrt aufgenommen und die meisten deutschen Medien machen fleißig mit.

Vor der Trump-Ära kündigten unsere Medien ständig an, dass jetzt die Blase in China platzen wird; Beispiele:

  • Riesenschlagzeile WELT: „China taumelt Finanz-Crash entgegen. Dutzende Unternehmen brechen zusammen und drohen Geschäfts- und Schattenbanken in die Tiefe zu reißen.“
  • WELT a.S.: „Sicher ist, dass die Blase in China irgendwann platzen wird. Die Frage ist nur, wann und wie laut der Knall wird.“
  • WELT: „Jetzt drehen Chinas Aktionäre endgültig durch. An den Börsen häufen sich mysteriöse Kursstürze. Eine richtige Erklärung hat niemand. Doch die Kursstürze werfen ein ungutes Licht auf Bilanzierungspraktiken, die an den Neuen Markt erinnern.“

N i c h t s von diesen Ankündigungen der WELT (und Süddeutsche Zeitung und SPIEGEL etc.) ist eingetreten.

Nachdem der amerikanische Finanz-Investor KKR die Mehrheit bei Springer erworben hat, wurde die antichinesische Propaganda extrem verschärft; darüber haben wir hier schon berichtet.

An diesem Wochenende hat die WELT einen neuen Rekord aufgestellt. Die ersten drei Seiten wurden komplett der antichinesischen Propaganda gewidmet; auf der Titelseite lautete die Schlagzeile: „China soll für hartes Vorgehen in Hongkong bestraft werden. EU-Politiker McAllister (CDU) dringt auf „koordinierte Reaktion“ durch wirtschaftliche Maßnahmen. Die FDP fordert gezielte Sanktionen. Grüne verlangen Anklage vor dem Internationalen Gerichtshof.“

Das muss man sich reinziehen ! Die Amerikaner und ein paar Idioten wollen, dass wir unsere China-Exporte- und Importe zurückfahren und uns dann von den Amerikanern ein Freihandelsabkommen diktieren lassen. (Nordstream2 und Fracking-Öl lassen grüßen). Und mit einer Anklage vor dem Internationalen Gerichtshof werden die Grünen (Trumps neue Follower) kläglich scheitern.

Zum Schluß zitieren wir noch die WELT a.S. vom Wochenende; dort schreibt der Chefredakteur Boie: „Weite Teile der deutschen Wirtschaft pfeifen ebenfalls auf das Schicksal von Hongkong. Und wir kaufen weiterhin Schuhe und Autos, die von unterdrückten Minderheiten gefertigt werden.“ Damit ist die unterste Niveau-Stufe erreicht !!

 

Das Geschäft mit der Angst.

Was treibt Focus Money und all die Professoren und Finanzexperten und Ökonomen an, wenn sie ihre abartigen Behauptungen aufstellen und sich von der Realität überhaupt nicht beeindrucken lassen ? Die Antwort ist ganz einfach: Die Herrschaften wollen ihre eigenen Fonds oder Gold oder Bücher verkaufen und in Deutschland gelingt das am besten, wenn man den Menschen Angst einjagt. Ein gutes Beispiel ist ein gewisser Markus Krall, der ein Buch mit dem Titel „Der Draghi-Crash“ schreibt, in dem er „erklärt, warum die entfesselte Geldpolitik in die finanzielle Katastrophe führt“. Von der Nullzins-Politik der EZB haben alle EU-Länder – auch Deutschland – massiv profitiert. Ohne Draghis Entscheidung wäre der Euro unter die Räder gekommen, einige südeuropäische Länder wären jetzt pleite und solide Länder wie Deutschland hätten eine noch massivere Wirtschaftskrise mit sechs bis zehn Millionen Arbeitslosen und den entsprechenden politischen Erfolgen radikaler Parteien.

Eine kleine Auswahl von Schlagzeilen der letzten drei Jahre:

  • Wie der Euro unser Vermögen vernichtet
  • Bald geht unser Geld kaputt
  • Gefahr! Geldentwertung und hohe Inflation
  • Ihr Geld auf der Bank ist in Gefahr
  • Die EZB hat die Lage im Griff und die Krisenbanken streben Reformen an ? Weit gefehlt ! Erfahren Sie, warum es dem Euro heute schlechter geht als je zuvor.
  • Ein Gespenst geht um, die Urangst der Deutschen flammt auf: Das Geld verliert an Wert. Warum sich Ihr Vermögen in nur 16 Jahren halbieren könnte.
  • Ein gewisser Professor Doktor Max Otte, der schon häufig mit aberwitzigen Prognosen aufgefallen ist, schreibt auf der Titelseite: „Der Brexit ist der Anfang vom Ende der EU und des Euro“ + „Der Euro muss platzen“